STATE OF THE GAME vom 09.10.2019

Antworten
Benutzeravatar
BenDavion
Elite Spammer
Elite Spammer
Reactions:
Beiträge: 388
Registriert: Fr 15. Jun 2018, 19:58
Wohnort: Wiege des Ruhrpotts
Kontaktdaten:
[AiR] BenDavion’s avatar
Loading…

Mi 9. Okt 2019, 19:24

Hamish Bode (Senior Community Manager) Yannick Banchereau (Live Content Manager) und Frederik Thylander (Lead 3C Designer) begrüßten am 09.10.2019 zu der 136. Ausgabe von State of the Game. Den Stream hat die Webseite mydivision.net gut zusammengefasst:
Die Inhalte von The Division 2 Episode 2: Pentagon, DARPA-Labore, Geheimaufträge, Techniker-Spezialisierung, Raid-Verschiebung & Trailer

Bild

In State of the Game drehte sich heute alles um die neuen Spielinhalte von Episode 2 für Tom Clancy’s The Division 2, die schon am kommenden Dienstag, den 15. Oktober 2019 erscheinen wird. Neben einem Ausflug ins Pentagon besuchen wir die geheimen DARPA-Labore, erhalten zwei weitere Geheimaufträge und dürfen die Techniker-Spezialisierung samt Raketenwerfer freispielen. Der zweite Raid wird indes verschoben. Hier sind alle Details!

Allgemines

Am morgigen Donnerstag, den 10. Oktober 2019 findet keine Wartung an den Servern von The Division 2 statt. Bereits am Montag sorgte eine außerplanmäßige Zwangspause für die Verlängerung des Entdecker-Bekleidungsevents und einige Anpassungen an dessen Mechaniken. Unter anderem wurde die Dropchance für Eventbehälter-Schlüssel erhöht. Alle Infos dazu findet ihr in unserem separaten Artikel.

Episode 2

Titelaktualisierung 6, so der alternative Name von Episode 2, stellt die bislang größte Aktualisierung für The Division 2 dar und erscheint wie unlängst vermutet am kommenden Dienstag, den 15. Oktober 2019. So liefert Episode 2 – Pentagon: Das letzte Bollwerk eine Vielzahl an allgemeinen Verbesserungen und den neuen Konflikt-Modus namens Team-Eliminierung. Das Update ist für Inhaber des Year 1 Pass vollständig ab dem 15. Oktober verfügbar. Wer den Season Pass nicht besitzt, muss sich für Story-Inhalte bis zum 22. Oktober gedulden. Sämtliche allgemeinen Änderungen und Verbesserungen sowie der neue PvP-Modus stehen jedoch allen Spielern schon am 15. Oktober zur Verfügung.

Bild

Das neuste Häppchen des kostenlosen Inhaltsplans im ersten Jahr von The Division 2 lässt die Lage in Washington D.C. eskalieren. Die Streitkräfte der Black Tusk richten weiterhin Chaos in der Stadt an. In Episode 2 müssen die Spieler dafür kämpfen, die anhaltende Krise aufzulösen. Es ist Aufgabe der Agenten, die Geheimnisse des Pentagons aufzudecken, bevor es in die Hände der Black Tusk fällt.

Zwei neue Hauptmissionen

Zu Beginn von Episode 2 untersuchen die Spieler eine Übertragung eines Agenten-Kollegen, der das Pentagon nach einem Bioreaktor absucht. Das Sichern des Reaktors würde es ermöglichen, den Wirkstoffen der in Tidal Basin sichergestellten antiviralen Proben zu replizieren. Agenten müssen sich durch von Flutschäden gezeichnete und Black Tusk Streitkräften besetzte Areale kämpfen, um dieses letzte Bollwerk zurückzuerobern.

Nachdem die Spieler zunächst eine Einführungsmission absolviert haben, können sie auf die beiden beliebig oft wiederspielbaren Hauptmissionen von Episode 2 zugreifen. Hier ein kleiner Vorgeschmack in Form des offiziellen Episode 2 Trailers:



Pentagon

SHD-Agenten entdecken den Standort des Perfusionsbioreaktors in der unterirdischen Forschungseinrichtung des Pentagon. Die Black Tusks haben das Labor bereits infiltriert und versuchen, den Reaktor zu extrahieren.

Bild

DAPRA_Forschungslabore

Die Spieler müssen sich ihren Weg durch das Pentagon in die DARPA Labs bahnen, da die Black Tusks dabei sind, den Perfusionsbioreaktor durch ein verlassenes Tunnelnetzwerk aus der Zeit des Kalten Krieges zu transportieren.

Bild

Techniker-Spezialisierung

Besitzer des Year 1 Pass erhalten am 15. Oktober direkten Zugriff auf die neue Techniker-Spezialisierung. Spieler, die den Season Pass nicht besitzen, können die Spezialisierung durch das Absolvieren einiger neuer Feldforschung-Aufgaben freizuschalten. Zusätzliche Belohnungen inklusive eines neuen Waffenskins für die individuelle Waffe der Spezialisierung sind ebenfalls verfügbar, sobald diese freigeschaltet wurde.

Bild

Die Techniker-Spezialisierung wartet unter anderem mit dem P-017 Launcher, einem Multi-Raketenwerfer als individuelle Waffe auf. Agenten können bis zu sechs Gegner gleichzeitig anvisieren und treffen (abhängig von der verfügbaren Munition). Mit einem einfachen Knopfdruck werden alle Raketen abgefeuert, die die zuvor markierten Ziele selbstständig heimsuchen. Hinzu kommt die obligatorische Seitenwaffe, die Maxim 9 Pistole mit integriertem Schalldämpfer.

Bild

Als neue Skill-Variante feiert der "Artificer Hive" seinen Einzug ins Spiel. Diese Version des Drohnenstocks unterstützt eure Skills und die eurer Teammitglieder. Trägt man den Drohnenstock nur am Rücken, kann er dennoch euren zweiten aktiv eingesetzten Skill buffen. So kann der Drohnenstock andere Skills reparieren oder deren Wirkzeit verlängern. Auf diese Weise eignet sich der Techniker prima für Support-Builds im Gruppenspiel. Synergieeffekte spielen hier also eine übergeordnete Rolle.

Bild

Ebenso neu ist die EMP-Granate, die gegnerische Technologie stört und diesen Fertigkeiten dabei kontinuierlichen, wenngleich auch nur geringen Schaden zufügt. Natürlich kommt die Spezialisierung auch mit einem eigenen Skill-Baum daher. Dieser bietet Talente und Boni, die den Einsatz von Fertigkeiten fördern. So lässt sich etwa die Fertigkeitenstärke um bis zu 50% steigern oder ein Faradaysches Feld erzeugen, das eigene und befreundete Skills im nahen Umkreis vor Schock-Effekten und anderen Störungen schützt.

Ein spezieller Laserpointer erlaubt es, Gegner beim Zielen mit einem Impuls-Effekt zu markieren und auf diese Weise für andere Spieler sichtbar zu machen. Ein spezielles Talent für Reparatur-Kits sorgt hingegen dafür, dass die Kits selbst Fertigkeiten heilen.

Geheimaufträge

Zwei weitere Geheimaufträge stehen allen Besitzern des Year 1 Pass zur Verfügung. Dabei verschlägt es die Agenten in ein Bootshaus und die mexikanische Botschaft. Natürlich warten auch diese Aufträge wieder mit exklusiven Rucksack-Trophäen auf.

Marina

Outcasts haben Waffen und Vorräte in ein Bootshaus am Potomac gebracht, das während des Ausbruchs als Transportdepot genutzt wurde, um Versorgungsmittel in das Potomac Center und nach Roosevelt Island zu bringen. Die Agenten müssen alle Waffen finden und beschlagnahmen, die sie finden können.

Bild

Botschaft

Ein mit Vorräten beladener Hubschrauber der Joint Task Force wurde von den Outcasts abgeschossen und stürzte durch das Dach der mexikanischen Botschaft in Washington. Die SHD-Agenten werden beauftragt, den Hubschrauber zu lokalisieren, den Piloten zu retten und die Vorräte zu sichern, bevor die Outcasts dort ankommen.

Bild

Allgemeine Verbesserungen

Neben den neuen Inhalten dürfen sich die Spieler auch über einige signifikante Verbesserungen unter der Haube freuen. Für die Verbesserungen zeigen sich nicht zuletzt die Erkenntnisse aus dem umfangreichen Community-Feedback und die Ergebnisse des Elite-Task-Force-Workshops im letzten Monat verantwortlich. Die Korrekturen und Verbesserungen umfassen unter anderem:
  • anvisiertes Loot
  • überarbeitete benannte Items
  • Änderungen am Crafting
  • Änderungen an der Rekalibrierung
  • die Verfügbarkeit aller Marken-Sets für alle Slots der Ausrüstung
  • Inventar-Management 2.0
  • verdoppelter Lagerplatz
  • neues Balancing für Talente und Waffen
  • Mastery-System für die Expeditionen
  • Dark Zone Server-Transfers
  • überholter Diebesversteck-Händler
  • Anpassungen an den Dark-Zone-Nachschublieferungen
  • Überfälle in der besetzten Dark Zone
  • fast gänzliche Abschaffung der Normalisierung in den Dark Zones
  • Verbesserungen an den Konflikt-Modi
  • dauerhaft verfügbare und jederzeit einblendbare Tutorials
Neuer Konflikt-Modus

Mit Team-Eliminierung wird ein komplett neuer Mehrspielermodus eingeführt. Das Prinzip ist simpel aber genauso spannend. Es treten zwei Viererteams gegeneinander an. Jeder Spieler hat pro Runde nur ein Leben. Gespielt wird nach dem Best-of-7-Prinzip. Das Team, das also zuerst 4 Runden gewonnen hat, gewinnt das Match. Verfügbar ab dem 15. Oktober 2019 für alle Spieler.

Neue PvP-Karte

Die neue Karte "Wharf" entspricht in ihrer Größe den bisherigen PvP-Karten und führt die Spieler zu einem verlassenen Fischereihafen. Sie bietet taktische Spielmöglichkeiten durch flankierende Routen und erhöhte Positionen.

Bild

Raid-Verschiebung

Als Teil der kontinuierlichen Anstrengungen der Entwickler, das Spiel in seiner Gesamtheit zu verbessern, wird sich der zweite Raid von The Division 2 leider bis ins Jahr 2020 verzögern. Die zusätzliche Zeit ermöglicht es dem Entwicklerteam, sich auf die Gesamtqualität von The Division 2 zu konzentrieren und gleichzeitig einen Raid zu entwickeln, der den Standards und Erwartungen der Spieler auch wirklich gerecht wird.

Kostenloses Wochenende

Vom 17. bis zum 21. Oktober 2019 haben Spieler, die noch keine Chance hatten, The Division 2 zu spielen, die Möglichkeit, das Spiel kostenlos zu testen. Darüber hinaus wird der Titel zu einem reduzierten Preis angeboten, sodass die Spieler das Abenteuer zu attraktiven Konditionen fortsetzen können. Diejenigen, die das Spiel nach dem kostenlosen Wochenende kaufen, behalten ihren Fortschritt bei. Für weitere Informationen steht eine eigens dafür eingerichtete Website zur Verfügung.
Euer
BenDavion

Quellen:
mydivision.net
twitch.tv/thedivisiongame


Antworten

Zurück zu „News“